Entdecke jetzt unsere neue Yoga I Active Wear

Achtsamkeit und Dankbarkeit im Alltag

Du bist, was du denkst.

Das moderne Leben läuft in Hochgeschwindigkeit. Wir bewegen uns zu schnell von einer Aufgabe zu der nächsten und verlieren durch all die Ablenkungen in unserem Leben Zeit für Aufmerksamkeit und Dankbarkeit.

Dankbar und aufmerksam zu leben heißt nicht, sich schwierige Situationen schönzureden, sondern eher das Leben etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und so besonders die gute Seiten wahrzunehmen. Dankbarkeit ist eine Frage der Perspektive. Denn wir entscheiden selbst über den Blickwinkeln auf unser eigenes Leben. Viele betrachten ihr Leben mit Selbstverständlichkeit und es ist ihnen nicht bewusst wofür sie alles dankbar sein können.

Es geht letztendlich darum, den jetzigen Moment voll und ganz zu erleben und zu schätzen, denn damit schaffen wir Platz für Glück in unserem Geist und unserer Seele. Indem wir achtsam Leben halten wir unsere Gedanken fest, setzen uns intensiver damit auseinander und können so die schönen Momente mehr genießen.

Wir haben für dich 11 Ideen gesammelt wie ihr intensiver Achtsam- und Dankbarkeit in deinen Alltag integrieren kannst.

  1. Der Klassiker an erster Stelle: statt einer schnellen Dusche ein langes und gemütliches Bad. Beim Baden werden die Muskeln entspannt und der Geist kommt zur Ruhe. Insbesondere mit Kerzen, einem duftenden Badeöl und einem guten Buch lässt es sich leicht entspannen. Danach dich schön warm einkuscheln, z.B. in unser Sweat-Set bestehend aus Pullover cozy days und Jogginghose grace & glory .
  2. Tee statt Kaffee.
  3. Digital-Detox. Das Handy mal Zuhause lassen, Nachts ausmachen und ab und zu stummschalten hilft dem Geist zur Ruhe zu kommen. Tipp: Handys bei Treffen mit der besten Freundin einfach mal ausmachen und genießen.
  4. Immer ein bisschen mehr Zeit einplanen als nötig. Einen Puffer zwischen den alltäglichen Aufgaben zu haben gibt Zeit zum Durchatmen und verringert Stress.
  5. Den Tag mit Yoga beginnen und beenden. Yoga am Morgen bringt den Kreislauf in Schwung und abends entspannen die Übungen die Muskeln und verbessern die Schlafqualität. Neben den vielen Vorteilen die Yoga hat hilft es besonders zu entspannen und fördert Dankbar-  & Achtsamkeit.
  6. Meditieren. Bei Kerzenlicht und einer entspannten leisen Meditationsanweisung ist es für Anfänger leichter den Geist ruhen zu lassen. Beim Meditieren geht es darum, den Geist frei von all unseren Gedanken zu machen, damit dieser sich aufladen kann. Schau mal bei unserer Heart Opener IGTV Meditation vorbei. 
  7. Finden täglich ein wenig Zeit dich um dich selbst zu kümmern und deinen Körper und geist zu pfelgen.
  8. Früh aufstehen und einen Sonnenaufgang genießen, oder Abends bei einem gemütlichen Zusammensitzen den Sonnenuntergang beobachten. 
  9. Ein aufgeräumtes Umfeld, denn es wirkt sich positiv auf deinen inneren Frieden aus. Das "Außen" färbt auf deine Gedanken ab und umgekehrt.
  10. Entdecke ein neues Hobby und lerne etwas Neues. Wofür interessierst du dich. Was wolltest du schon immer machen?
  11. Tägliches Schreiben hat viele Vorteile. Die vielen Gedanken werden geordnet und man kann sich intensiver und bewusster mit diesen auseinandersetzen oder sie nach dem Schreiben sogar komplett vergessen. Versuch es dich mal mit 10 Mins Journaling pro Tag. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen