-20% auf das gesamte Sortiment mit Code: slowdown

Die Bedeutung von Yoga

Yoga - was ist das überhaupt?

Das Wort Yoga stammt aus der altindischen Sprache Sankrit und wird wörtlich mit "Joch" übersetzt. Ein Joch ist das Zuggeschirr, welches Ochsen verbindet, die einen Wagen ziehen. Somit bedeutet Yoga auch so viel wie "Verbindung, Vereinigung und Einheit".

Yoga ist eine philosophische Lehre und soll dazu beitragen besser im Einklang mit sich selbst zu leben. Yoga beschreibt den Weg zu diesem Zustand als auch den Zustand selbst. Es ist eine Lebensphilosophie, um Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele zu erlangen. Yoga soll dabei helfen alle Aktivitäten des Geistes zur Ruhe zu bringen und im gegenwärtigen Moment "zu sein". Das wiederum führt zu mehr Gelassenheit, schafft Klarheit und Aufmerksamkeit.

mara mea Yogadecke und Yogamatte

Yoga soll die Gesundheit von Körper und Seele stärken

Die meisten Sportarten trainieren lediglich den Körper, wohingegen es beim Yoga um die Vereinigung von Körper und Geist geht.

Allgemein ist bekannt, dass man sich durch Yoga entspannter und weniger gestresst fühlt. Richtig durchgeführtes Yoga führt zu einem Ruhemodus von Körper und Geist und baut so Stress ab. Yoga bietet einen Ausgleich zum Alltagsstress und dient als Rückzugsort zu sich selbst. Es kann außerdem das Körperbewusstsein und die Selbstakzeptanz erhöhen. Ein ruhiger Geist, zu dem Yoga verhilft, ist die wesentliche Grundlage eines gesunden Lebensstils und einer positiven Einstellung.

Zusätzlich kann Yoga auch als Hilfsmittel für einen gesünderen und entspannteren Schlaf dienen und stärkt den ganzen Körper von innen.

Wir haben den folgenden wundervollen Frauen, die auch Teil unseres Namasté Novembers sind, diese Frage gestellt "Wie kamst du zum Yoga bzw. wie kam Yoga zu dir?" - und hier sind ihre Antworten:

@linnie.von.sky

"Im tiefsten, kältesten, mental dunkelsten Kanadischen Winter habe ich Hotyoga für mich entdeckt. Leider bleibe ich Yoga zu selten treu, obwohl ich in jeder Yin Stunde meiner geliebten Anna Flowsome unkontrolliert flenne."

@mom_and_a_half_man

"Im Moment vermisse ich die Yogapraxis sehr. Aufgrund meines Bandscheibenvorfalls Ende letzten Jahres bin ich eingeschränkt. Und doch integriere ich Achtsamkeitsübungen und Atemtechniken in meinen Alltag. Denn Yoga ist für mich nicht das praktizieren der Übungen, es ist Wahrnehmung, verschieben von scheinbaren Grenzen, im Moment sein. Und das geht immer und in jedem Moment."

@mamafreude_fitness

"Die Formulierung passt wirklich perfekt zu mir. Vor 15 Jahren kam ich zum Yoga. Diese Art Yoga war aber eher ambitioniert sportlich geprägt und hatte wenig mit Achtsamkeit zu tun. Als ich Mama wurde, kam Yoga ganz langsam auf mich zu, bis es mich gefunden hat. Heute ist Yoga ein Bestandteil von mir und hat einen festen Platz in meinem Alltag. Heute geht es mir um das Loslassen."

@kba_yoga

"Ich habe schon immer viel Sport gemacht und bin über unterschiedlichste Sportarten irgendwann auch in einer ersten Yogastunde gelandet. Damals hatte ich nur den Fokus auf das Physische und fand es spannend den Körper in so neue und unbekannte Haltungen zu bringen. Relativ schnell habe ich die ersten Veränderungen und Entwicklungen feststellen können und fühlte mich immer besser in meinem Körper. MIt der Zeit wurde ich dann auch offener für die weiteren Facetten des Yoga: Ich begann mit kurzen Meditationen und spürte generell mehr Ruhe und Ausgeglichenheit in mir. Spätestens mit der Geburt meines Sohnes wurde mir dann klar, dass Yoga ein fester Bestandteil meines Lebens war und bleiben sollte und ich gerne anderen Menschen etwas von dieser wunderbaren Tradition und Praxis mitgeben möchte. So entschied ich mich dann die Yogalehrerausbildung zu machen. Mittlerweile habe ich viele weitere Trainings gemacht und liebe es, mich in diesem Bereich stets weiterzubilden und neue Perspektiven zu ergründen."

@wildmindfulwoman

"Ich hab in meiner ersten Schwangerschaft einen Gutschein für eine Stunde Schwangerschaftsyoga von meiner Mutter geschenkt bekommen. Da war ich sofort on  fire! Aber es hat noch einige Jahre und viele verschiedene Yoga Studios und Richtungen gebraucht, bis ich meine eigene Yogapraxis fest in mein Leben integriert hatte."

mara mea Weekender Bag in oliv schwarz

Für eine entspannte Yoga-Session muss besonders das Outfit bequem sein und man sollte sich darin wohl fühlen. Unser neue mara mea Yoga I Active Wear Linie eignet sich perfekt hierfür. Sie ist aus super weichen organischen Baumwolle und passt sich an deine Körperform an, ob mit Babybauch oder ohne. 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen