🤍 Die neue `love to go` Kollektion ist da! Jetzt entdecken 🤍

Happy Mother’s Day – wir feiern das MAMASEIN!

- 14 Frauen / 14 Antworten -

 Was bedeutet MAMASEIN für dich?

Und was hat es dir beigebracht?

 

TERESA, #mumof2girls @little.linas.journey

"Immer wieder werde ich gefragt, was das Mamasein für mich bedeutet? Ob es nicht sehr anstrengend ist, mit zwei so kleinen Kindern? Wie ich dabei so entspannt und fröhlich bleiben kann? Soll ich euch sagen, warum? Weil es mich glücklich macht. Weil es mich erfüllt. Weil es mir Spaß macht: das Leben als Mama. Theresas im Interview mit mara mea Auch wenn ich mich die meiste Zeit nur auf die Mädels fokussiere, verknüpfe ich trotzdem leere Zeitfenster mit anderen, nennen wir es mal, Erledigungen zu verknüpfen. Oder Dinge, die ich für mich tue. Stückchenweise komme ich so meinen Bedürfnissen nach. Ist jetzt nicht der absolute Traum eines jeden Menschen, so zurück stecken zu müssen. Aber hey – ich habe hier gerade ein Kleinkind zu Hause und ein Minibaby. Und was soll ich sagen: In ein paar Jahren sieht das natürlich auch wieder anders aus. Freizeit und Entspannung momentan für mich? Kurze Wellness-sessions, wie Badewanne oder auch mal ein Spaziergang oder ich leg mich in den Garten oder aufs Bett. Und wisst ihr? Ich bin gut damit. Ich meine: Ich akzeptiere diesen Zustand. Ich beschäftige mich nicht ständig damit, wie anstrengend doch alles ist. Das führt nur dazu, dass ich meine Energie darin verschwende, wo ich sie doch definitiv woanders gebrauchen könnte. Und ich habe mich doch bewusst dafür entscheiden. Und ja – ich liebe es. Auch wenn es mich oft genug an meine Grenzen bringt, macht mich der Alltag mit meinen kleinen Mädels sehr glücklich. Und zwischen all den Windeln, Wundsalben und herumliegendem Spielzeug, zwischen weinen und lachen, zwischen schlaflosen Nächten und müden Kinderaugen – ja, bei all dem, genieße ich mein Leben, meinen selbstbestimmten Alltag, hier gerade in vollen Zügen, auch wenn ich, mit all meinen Bedürfnissen ganz weit hinten anstehen muss und sich von morgens bis abends alles hier nur um die Kinder dreht. Denn ich weiß, diese Zeit kommt nie wieder. Andere Zeiten werden irgendwann wieder kommen. Und dann? Vermisse ich meine kleinen anstrengenden Mädels wieder. Und vielleicht ist es genau diese positive Einstellung, die alles so viel einfacher werden lässt.Du wächst an deinen Aufgaben. Du lässt los: vom Perfektionismus. Du wirst pragmatischer." - Teresa

 

NINA, #mumof2 @pinspiration.de

"Das absolute Wunder, die Kraft und Schönheit des weiblichen Körpers: Das heran Wachsen eines Babys in mir und die Einzigartigkeit der Geburt. Muttersein bedeutet unendliche Liebe, Verbundenheit und Dankbarkeit. Nina von pinspiration im Interview bei mara mea Es ist aber auch eine große Verantwortung und Herausforderung, einen kleinen Menschen zu entwickeln, auf ihn aufzupassen, ihn in allem zu begleiten und in diese komplexe Welt zu schicken. Mütter sind starke Multitasking Persönlichkeiten und ja, oft auch Superheldinnen! Das darf man auch ruhig mal sagen. Das Jonglieren zwischen Familie, Job und den eigenen Freiräumen klappt mal mehr, mal weniger gut. Egal wie anstrengend es sein mag, alles, was ich von meinen Kindern lerne und was sie mir zurück schenken, ist unbezahlbar!" - Nina

 

CLAUDI, #mumof4boys @wasfuermich

"Muttersein ist meine schönste Herausforderung bisher.Claudia von wasfürmich redet mit mara mea über das MutterseinUnd was es mir beigebracht hat: Wie unwichtig der Ärger bei der Arbeit, der schmutzige Backofen oder der Pickel an der Stirn ist..." - Claudi 

 

ALEX, #modelmum @alexfluegel

"Muttersein ist vielschichtig. Bis einen Tag vor Geburt hast du keinen Plan davon. In der Sekunde 0 beginnt es und verläuft instinktiv, erweckt Kräfte in dir, von denen du nie geahnt hast, dass du sie hast! Deine Perspektive auf das Leben ändert sich, vor allem das auf deine eigenen Eltern. Zum ersten Mal kannst du genau nachspüren, was sie für dich empfinden müssen. In dir drin fließt plötzlich ein Bach mit Honig, und wenn du dein Kind anglotzt schwillt der Bach zu einem Fluss an. Schwappt über, und das mehrmals am Tag. Muttersein bedeutet eine gewisse Gaga-ness, die du vorher nicht von dir kanntest. Du mutierst manchmal zur Löwin, ertrinkst zeitweise im eigenen Haushalt, gibst ab und zu eine Rabenmutter-Performance zum Besten, hast plötzlich Ausdauer wie eine Marathonläuferin und mit dem Honigfluss im Brustkorb siehst du dabei aus wie frisch verliebt - jeden Tag!Alex im Interview über das Muttersein

Die Liste ist lang, doch ich versuche mal den Kern zu beschreiben: Das Muttersein ist eine Erfahrung, die mich in unserer vermeintlich kontrollierbaren, strukturierten Welt wieder näher an das „natürliche Leben“ gebracht hat. Das fing mit dem Schwangerwerden an und hatte mit der Geburt einen krassen Höhepunkt. Da bahnt sich ein wahnsinniges körperliches Naturereignis an und du weißt nicht wann es losgeht und wie es wird! Danach bestimmt dein Kind den Rythmus, und der ändert sich in den ersten Lebensmonaten alle paar Tage, bzw. Wochen. Ich hab gelernt komplett mit dem natürlichen Flow zu gehen und bin ein richtiger Profi im Loslassen geworden. Außerdem google ich neuerdings mit geschlossenen Augen und kriege dabei immer das optimale Suchergebnis. Gerade als Neu-Mama ist man manchmal unsicher, was zu tun ist. Statt Ratgeber zu lesen mache ich eher jetzt die Augen zu und fühle in mich rein, höre, was mir meine Instinkte sagen. Wie klar und weise die doch sind, hatte ich im Trubel des modernen Lebens ganz vergessen." - Alex    

 

Isabelle, #mumof2girls @amummyslife

"Das Mama-sein verändert mich täglich weiter. Äußerlich kamen die ersten Falten. Mit Kindern ergibt sich ein gänzlich neues, vorher nicht vorstellbares Stress-und Müdigkeitslevel. Innerlich bin ich zufrieden geworden und so viel glücklicher. Isabelle von amummyslife berichtet bei mara mea übers Muttersein

Die Kinder lehren mich eine andere Sicht auf bestimmte Dinge, Menschen und Situationen. Unsere zwei haben mein Leben und mich komplett verändert. Dafür bin ich sehr dankbar!" - Isabelle

 

Maria, #girlsmum @minivoodoo_official

"Mamasein hat viele Facetten unter anderem sehe ich es als das große Abenteuer unter dem deckmantel der "Balance". Da wäre die populäre Diskussion der Arbeiten- & Familie Balance, die Balance zwischen dem Frau- und Freundinsein genau wie Mamasein und natürlich auch der Waage zwischen dem Bauchgefühl vs verunsichernder Stimmen von außen, die man ausschalten muss. Maria von minivoodoo im Interview zum Muttersein

Mamasein ist ein Teil von mir - ein sehr wichtiger und auch erfüllender Teil, der all die anderen Facetten aber nicht überdeckt hat. Ich bin immer noch ich - nur fühle ich mich vielleicht etwas erwachsener, manchmal. Wie jeder neue Lebensabschnitt im Leben, führt das Mamasein (vielleicht sogar stärker als alle Vorgänger) dazu, dass etwas anderes vielleicht mal kürzer kommt. Für "Bullshit" habe ich keine Zeit und auch keine Lust mehr. Dafür bin ich unheimlich dankbar." - Maria

 

EFSTATHIA, #girlsmum @efstathiatzv

"Motherhood taught me how to be strong. Until I became a mother I didn’t know I had it in me. Mara mea interviewt verschiedene Frauen über die Bedeutung des Muttersein I’m sure all mums feel the same. We should be proud of ourselves for rocking the strength thing. Motherhood is the most exhausting, yet fulfilling adventure I have ever been on." - Efstathia

 

Janine, #mumof2 @new2berlin

"Seit ich Mama bin dreht sich meine Welt viel langsamer. Ich musste aber erst einmal lernen, nicht immer nur durch die Gegend zu hetzen, sondern auch einfach mal stehen zu bleiben und durch die Augen meiner Kinder in den Himmel zu schauen.Janine, eine Mutter von 2 Kindern erzählt mara mea wie sie das Muttersein verändert hat" - Janine                                                                                

 

SOPHIA, #girlsmum @maybeyoulike

"Muttersein hat mir beigebracht langsamer zu werden, sich nicht stressen zu lassen und einfach mal den Moment zu leben. Auch wenn der Moment sich in die Länge zieht... Es sagen so viele, "oh mit Kind ändert sich alles", aber das finde ich gar nicht! Man braucht nur länger und etwas mehr Geduld. Ändern tut sich dein Leben nur, soweit man es zu lässt. Es verschiebt sich einfach der Mittelpunkt! Sophia über die Erfahrungen als Mutter im Gespräch mit mara mea

Die Liebe einer Mutter und natürlich genauso wie die eines Vaters ist unendlich und man glaubt gar nicht wie stark man plötzlich sein kann! Da nimmt man auch einfach gerne in Kauf, dass das Packen für den Ausflug in die Berge länger dauert – weil das Töchterchen Bändel liebt und der hängt in nem Moment am Rucksack, der wiederum eigentlich ins Auto gehört! Dann setzt man sich einfach dazu und schaut verliebt seinem Kind beim Spielen zu. Der Berg läuft ja nicht weg und der Weg dahin ist auch nicht unmöglich mit Kind, sondern einfach nur langsamer geworden!" - Sophia

 

ANNELIE, #boysmum @annelievonahoi

"Es hat mir gezeigt, was wichtig und was unwichtig ist. Kinder haben eine andere Dynamik und setzen einfach andere Prioritäten. Ich würde sagen, mein Kind entschleunigt mich immer wieder aufs Neue und wir Lachen und machen Quatsch, bis wir nicht mehr können! Annelie erzählt mara mea zum Muttertag was ihr wichtig ist

Mutter werden und Mutter sein ist das Beste, was mir je passieren konnte!" - Annelie

 

TINA, #mumof3 @titantinas_ideen

"Muttersein hat mich sensibilisiert, bewusster zu leben und achtsam zu sein. Nicht nur in Bezug auf die Bedürfnisse der Kinder sondern auch meine eigenen als Frau und Mutter. Sie wahrzunehmen und mir meiner Grenzen bewusst zu werden und diese auch zu respektieren, hat mich dazu veranlasst, meinen Perfektionismus mit den Jahren der Mutterschaft abzulegen. Tina von titantinas_ideen teil zum Muttertag ihre Gedanken mit mara meaEs ist eine immer wiederkehrende Geduldsprobe, auch in den herausforderndsten emotional aufgeladenen Momenten einen kühlen Kopf zu bewahren, aber andererseits auch die schönste Aufgabe für uns Mütter, die Kinder in ihrer Entwicklung mit all ihren Höhen und Tiefen zu begleiten. Und ich bin der Meinung: wir können viel von unseren Kindern lernen. Sie bereichern unser Leben." - Tina

 

SABINE, #mumof2 @mumandstillme

"Nähe. Herzexplosionen. Tiefes Vertrauen. Neue Prioritäten. Kleine Seufzer. Große Glücksmomente.Sabine teil uns ihre Gedanken zum Muttersein mit Die Kontrolle abgeben zu müssen. Nicht nur im Hinblick auf das tägliche Chaos. Sondern vor allem bezüglich dem Lauf des Lebens - der nicht in unserer Hand liegt. Es kommt doch oft anders, als man annimmt. Seit ich Mama bin, bin ich geduldiger und entspannter." - Sabine

 

LAURA, #girlsmum

"Die beste Reise meines Lebens - in eine Welt voller Liebe, Zauber und Magie!Laura berichtet mara mea über das Mutterwerden

Das Mamasein hat mir gezeigt, dass nichts mehr planbar ist, der gegenwärtige Augenblick voller Überraschungen steckt & alles ist was zählt!" - Laura

 

NADINE, #boysmum @heimataufenthalt

"Ganz viel Verbundenheit und Liebe, die man sich vor dem Mamasein einfach niemals vorstellen kann. Von einem Tag auf den anderen ändern sich die Prioritäten und der ganze Blick darauf, was wirklich wichtig ist im Leben.

Nadine von heimataufenthalt berichtet über ihre Erfahrungen als Mutter

Zeit ist das Allerwertvollste…und sie vergeht viel zu schnell. Genieße jeden Moment mit den Liebsten und die kleinen Dinge im Alltag." - Nadine

 

HAPPY MOTHER'S DAY!

P.s. Wir wissen genau, was alle Mamas für einen fantastischen 24/7 Job machen und verlosen deshalb heute auf Insta und Facebook zusammen mit treatwell ein bisschen Me-Time. Zu gewinnen gibt es 4 treatwell Gutscheine im Wert von je 50 Euro. Vielen Dank, dass ihr unser mara mea Abenteuer jeden Tag zu etwas ganz Besonderem macht.

 

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen