Mehr Zeit für Mamas - ein Kurzinterview

Wer bist du?

Mein Name ist Cathrine Schorp und ich bin die Gründerin von liberi München. Ich bin 31 Jahre alt und Mutter einer kleinen Tochter von 1,5 Jahren. Ich wohne zusammen mit meinem Mann und meiner Tochter in Nymphenburg, einem sehr schönen Stadtteil von München.

Was machst du?

Ich habe liberi München. Liberi bietet der (werdenden) Mutter den Service, der entlastet, wachsende Familien unterstützt und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie schon ab der Schwangerschaft möglich macht. Wir erledigen die Dinge, die während der Schwangerschaft wertvolle Zeit kosten. Liberi übernimmt die Organisation, Beratung, Unterstützung und Begleitung während der Schwangerschaft und auch danach. Gerade in der bayerischen Landeshauptstadt stehen Schwangere und junge Eltern vor großen Herausforderungen. Hebammensuche, Wahl der richtigen Geburtsklinik, Suche eines Krippenplatzes, Fragen rund um das Elterngeld – liberi findet das richtige Angebot für jede Familie. (Werdende) Mütter können aus verschiedenen Angeboten wählen und jede bekommt die Unterstützung, die sie braucht.

 

 Interview mit mara mea

Was ist dein aktuelles Herzensprojekt und wie ist es entstanden?

Die Idee, mich selbstständig zu machen, hatte ich erstmals 2011. Es war ein langer Weg, doch die Entscheidung, dass ich gerne Kindern, bzw. Familien helfen und sie unterstützen möchte, stand schon immer fest.

Schon immer habe ich mit großer Leidenschaft Kinder betreut und somit die Familien unterstützt. Während meiner eigenen Schwangerschaft wurde mir klar, dass vor allem in einer großen Stadt wie München eine Schwangerschaft von Tag 1 an viel Zeit kostet. Durch meine eigene Tochter erlebe ich täglich, was Familien brauchen und wie man den Familienalltag einfacher gestalten kann.

 

Du bist selbst Mama und wie wir später erfahren haben, auch stolze Besitzerin einer unserer Wickeltasche. Was ist dein Lieblings-Feature an unseren Wickeltaschen und warum würdest du uns weiterempfehlen?

Das stimmt, ich habe tatsächlich ca. 3 Monate lang nach der perfekten Wickeltasche gesucht. Ich wollte vor allem keine bunte Wickeltasche - das war zumindest der erste Gedanke dazu. Der Kinderwagen ist in den Farben dunkelblau, rot, weiß. Dann habe ich bei meiner Recherche immer mehr gemerkt, dass ich nicht einfach nur eine Tasche für das Baby haben wollte, sondern auch eine Tasche, die mir gefällt. Nach langer Suche bin ich dann auf Eure Wickeltasche in dunkelblau gestoßen - stardust . Was für mich dann ausschlaggebend war, die Tasche zu bestellen: Man kann sie als Rucksack nutzen. Es ist wirklich praktisch wenn man das Baby oder auch Kind auf dem Arm hat, die Tasche einfach eben auf den Rücken zu schnallen. Weiter finde ich es ziemlich gut, dass man alle kleinen Fächer die man vor allem als Mutter für das Kind benötigt mit einem Reißverschluss rausnehmen kann und die Tasche so optimal weiter nutzen kann.

Liebe Cathrine, vielen Dank für deine Zeit und das Kurzinterview.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen