-20% Rabatt auf alles in unserem X-Mas Market I Code: SlowDownXmas

Interview mit Lisa Kauff: über ihr Yoga Business und die Vereinbarkeit mit Kids, Selfcare-Tipps für Schwangere und tiefe Zufriedenheit

1. Liebe Lisa, wir freuen uns sehr auf das Interview mit dir! Du bist Mama von zwei Kindern und die Gründerin von Monkey Yoga. Wir lieben deinen Insta Account @monkey.yoga.lisa für deine daily dose of Workout- und Yoga-Inspiration, deine gesunde und inspirierende Lebensart und deine positive Energie. Aber am Besten stellst du dich einmal selbst vor. Wer bist du, was machst du?

Wow, so viele tolle Komplimente auf einmal für meine Arbeit. Von Herzen danke!

Ich heiße Lisa Kauff und bin in der Nähe von Mainz aufgewachsen. Ich bin zweifache Mama, glücklich verheiratet und lebe im Nord-Schwarzwald. Nach der Schule habe ich zunächst klassisch BWL / International Business studiert – die Vernunft hat damals gesiegt. Mit 22 Jahren fing ich dann in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an und wechselte später zu einem anderen internationalen Unternehmen. Auch wenn ich von Außen betrachtet gute Arbeit leistete, fühlte ich mich ständig extrem gestresst und hatte das Gefühl, meine eigenen Werte zu verleugnen. Doch erst 10 Jahre später traute ich mich schließlich, meinem Herzensweg zu folgen, und (nebenher) eine Yogalehrer- Ausbildung zu machen. In dieser Zeit war ich so inspiriert, frei und voller Tatendrang, dass ich noch im selben Jahr mein eigenes Unternehmen Monkey Yoga gründete. In den ersten Jahren fokussierte ich mich auf Yoga Retreats, Events und Kursformate fernab vom Mainstream. Erst durch die Pandemie verlagerte sich der Fokus von Monkey Yoga immer mehr auf Online.

Postnatal und Prenatalyoga für Frauen online bei mara mea

2. Erzähl uns von deiner Reise zum Yoga! Seit wann praktizierst du Yoga und inwieweit hat es dein Leben verändert?

Den ersten Yogakurs besuchte ich mit 19 Jahren, doch dort fühlte ich mich noch nicht abgeholt. Erst als ich 28 Jahre war (vor 8 Jahren also) fand ich durch eine glückliche Fügung zu einem Power Yogakurs bei einer großartigen Lehrerin. Zu der Zeit war ich innerlich rastlos und in einem ständigen Hamsterrad aus unerfüllbaren Erwartungen an mich selbst gefangen. Auf der Yogamatte lernte ich plötzlich ein Gefühl von tiefer Zufriedenheit und Gelassenheit kennen. Direkt nach dem Kurs fühlte ich mich wie auf Wolken, und alle Probleme erschienen mir in weite Ferne gerückt zu sein. Seitdem gab es kaum einen Tag, an dem ich nicht für ein paar Minuten Yoga praktiziert habe. Aber auch meinen Alltag erlebe ich dank meines Wissens aus dem Yoga mit einer bewussteren, entspannteren Lebenseinstellung.

3. Dein Yoga-Onlinekurs-Programm ist vor allem für Schwangere und Mamas ausgelegt. Was unterscheidet deine Kurse von anderen pre- und postnatal-Kursen?

Meine Kurse habe ich parallel zu meiner eigenen Schwangerschaft und Rückbildung nach der Geburt meines zweiten Babys konzipiert und gedreht. Es fehlte mir Online Yoga, die auf meine eigenen Bedürfnisse eingehen. Meine Kurse sollen Frauen die Möglichkeit geben zeitlich unabhängig Yoga in alltagstauglichen Zeitfenstern zu machen (15-30 Min.). Es ist viel effektiver & gesünder, 3x pro Woche kurz zu trainieren, als 1x eine ganze Stunde! Ich vermittle recht kraftvolles, modernes Yoga, durch das man die Tiefenmuskulatur von Bauch und Rücken aufbaut und dennoch beweglicher wird. Wichtig dabei ist mir immer auch - von Mama zu Mama - liebevolle Hinweise und Tipps für mehr Achtsamkeit und Liebe im Umgang mit sich selbst zu vermitteln.

4. Deine Top 5 Selfcare-Tipps für Schwangere?

1.) Jeden Tag an die frische Luft gehen, auch wenn es nur 15 Minuten sind.

2.) Täglich eine sanfte Yoga Einheit.

3.) Sich mittags einige Minuten zum Ausruhen & die Beine hochlegen gönnen (ich habe in der Schwangerschaft gerne Yoga Nidra gemacht, eine geführte Tiefentspannung, die auch Teil meines Kurses für Schwangerschaftsyoga ist).

4.) Intuitiv essen (lernen): Im Laufe unseres Lebens verlernen wir auf unseren Körper zu hören. In der Schwangerschaft sendet unser Körper uns noch deutlichere Signale, was wir und unser Baby gerade brauchen.

5.) Wir können unsere eigene Körperwahrnehmung auch durch Selbst-Massagen verbessern: Massiere mit einem schönen Öl deinen ganzen Körper (oder wenn die Zeit knapp ist nur deine Füße). Versuche deinen Körper dabei ganz liebevoll und wie ein Wunder der Natur (was er ja auch ist) zu betrachten, anstatt auf die vermeintlichen Makel zu schauen. Mit der Zeit wirst du spüren, dass sich deine Beziehung zu deinem Körper verbessert.

Schwangerschaftsyoga und Self-Care Tipps für Schwangere

5. Tenzin Palmo sagt "Distraction is the main problem for us all - what the Buddha called the monkey mind. We need to tame this monkey mind." und beschreibt damit ganz gut eine der Herausforderungen der heutigen Zeit. Was sind deine Tipps an Mamas, um das tägliche Gedankenkarussell zu entschleunigen und bewusster im Moment zu leben?

Puuuh, das ist sicherlich eine der größten Herausforderungen, die wir als Mütter in der heutigen Zeit erleben! 1000 kleine und große Aufgaben beschäftigen uns innerlich von früh morgens bis spät abends.

Auch wenn wir uns noch so sehr Ruhe wünschen: Wir können unseren Geist nicht einfach auffordern, endlich mal abzuschalten. Stattdessen hilft es unseren Fokus auf eine Art „Anker“ zu lenken. Das kann bei einem Tee für 2 bewusste Minuten der Atem sein. Oder ein schöner Song, den wir ungestört hören. Auch eine Gelegenheit ist ein Spaziergang (ggf. mit Kinderwagen): Statt sich mit dem Handy zu beschäftigen, lass es mal zu Hause und konzentriere Dich nur auf die Natur, den Wind, den Geruch der Bäume etc. Kurzum: Um als Mamas nicht unter der Last unserer Gedanken begraben zu werden, müssen wir lernen, unsere Aufmerksamkeit immer wieder im Alltag für kurze Momente auf etwas zu lenken. Das sind kleine Oasen der Ruhe, die uns wieder Kraft schenken.

6. Als Mama von 2 Kids: Wie bringst du Business und Kids unter einen Hut?

Zuerst einmal: Jeder Tag ist eine große Herausforderung für mich als selbstständige Mutter, und selten habe ich am Tagesende auch nur einen Bruchteil der Dinge geschafft, die ich für wichtig halte. Aber ich bin sehr dankbar und stolz, dass ich selbstständig sein darf und das Glück habe Kinder und eine Familie zu haben!

Wir haben zum Glück früh für beide Kinder (2 und 4 Jahre) einen Ganztagesplatz in der Kita bekommen haben. Da ich zeitlich flexibel arbeiten kann, habe ich bis zur Geburt gearbeitet und auch schon ein paar Tage nach der Geburt wieder mit 1-2 Stunden pro Tag begonnen. Auch mein Mann, der als Chirurg im Krankenhaus arbeitet, unterstützt mich sehr und wir teilen uns die Care-Arbeit an „normalen“ Tagen recht gut. Wir haben eine Haushaltshilfe, die einmal pro Woche unsere Wohnung sauber macht. Darüber hinaus bin ich sehr pragmatisch und kann über etwas Staub und Unordnung sehr gut hinweg schauen. Anders würde ich Business und Familie wahrscheinlich nicht vereinbaren können!

Yogabekleidung für Schwangere aus Biobaumwolle von mara mea

7. Was sind die Ups & Downs deiner Selbstständigkeit als Mama?

Früher habe ich als Yogalehrerin viel live unterrichtet, meist abends und am Wochenende. Das ging sehr zu Lasten der Familienzeit. Deshalb bin ich sehr dankbar, dass meine flexiblen Onlinekurse so gut angenommen werden. Dadurch kann ich arbeiten, während die Kinder in der Kita sind. Wo ich noch besser werden möchte, ist, klare Grenzen zu ziehen und abends und am Wochenende wirklich nicht mehr zu arbeiten. Das gelingt mir leider oft noch nicht, z.B. wenn dringende Anfragen von Kundinnen per Mail reinkommen.

Ein Vorteil, und zugleich ein Nachteil der Selbstständigkeit: Wenn eines unserer Kinder krank wird, kann / muss ich recht flexibel meine Pläne und Termine absagen. Da unsere Familien zu weit entfernt wohnen, können wir auf die Unterstützung der Großeltern nur im Notfall zurückgreifen.

8. Hast du ein bestimmtes Mantra, nach dem du lebst?

Hmm, eine gute Frage. Mein Mantra früher war lange „ich ruhe in mir selbst“. Das hat mir oft geholfen, wenn ich wieder in meine alten Muster – „höher, schneller, weiter“ zurückgefallen bin.

Heute hilft mir das Mantra „ich erlaube mir, langsam zu sein“. Es hilft mir als sehr ungeduldige Frau, wenn ich mir wieder mal zu viele Aufgaben gleichzeitig vornehme. Vor kurzem habe ich in einem Podcast gehört: Wenn wir ein Jahr unseres Lebens betrachten, schaffen wir vermeintlich wenig. Doch auf 5 Jahre betrachtet, ist es plötzlich eine ganz andere Perspektive! Diese wahre Erkenntnis hat in mir sehr viel verändert. Oft entsteht durch das bewusste Verlangsamen wunderbare neue Dinge!

9. Was ist deine Vision für die Zukunft?

Mein Traum ist es, ein Yoga Retreat Center im Schwarzwald zu erschaffen, in dem sich Menschen begegnen, und für ein paar Tage ihre Energiereserven wieder aufladen können. Mitten in der Natur, umgeben von Wald und Wiesen, frisches, vegetarisches Essen… Aber dieser Traum muss noch ein wenig warten, bis unsere Kinder etwas größer sind :).

10. Last but not least - was ist dein Lieblings-Produkt der mara mea Yogalinie?

Ganz klar: Ich liebe den Sport BH wildflower in rose aus Biobaumwolle. Super bequem und so wunderschön, dass man gar nichts drüber tragen möchte, um ihn nicht zu verstecken!

mara mea Stillbh und Sportbh fürs yoga von mara mea

Über Lisa

Lisa Kauff ist zertifizierte Yogalehrerin (500 Std. RYT) und Diplom-Betriebswirtin. Vor Mit ihrem Yoga Business "Monkey Yoga" verfolgt Lisa das Ziel, Frauen zu mehr Kraft, Gelassenheit und Leichtigkeit im Leben zu helfen. 
Neben Yoga Retreats und Events bietet sie auch flexible Yoga Onlinekurse für Schwangere und Mütter an, die schon mehr als 5.000 Frauen durch Schwangerschaft und Rückbildung geholfen haben:
.
.
Finde jetzt das passende Outfit für deinen nächsten Yoga-Kurs. Hier entlang.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen