Mamasein und Fitness, Canan, 38, hat ihr eigenes Trainingskonzept entwickelt und bietet Sport für Schwangere und Mütter an

Mama Yoga

Canan von MAMAFREUNDE FITNESS zu Mamaworkouts und Kids, Stärkung des Beckenbodens und dem Weg zu "Baby No. 3"

Canan, 38, ist Gründerin von MAMAFREUNDE FITNESS und selbst Mama von 2 Jungs. Sport und Ernährung spielten schon immer eine wichtige Rolle in Canans Leben und so erwarb sie nach und nach unterschiedliche Trainerlizenzen. Auch während der Schwangerschaft arbeitet sie noch als Trainerin bis zum Mutterschutz und stieg nach Geburt des ersten Kindes direkt wieder als Trainerin in einer Hebammenpraxis ein und bot die Kurse "Fit mit Babybauch" und "Mamaworkout" an. Heute hat sie mit MAMAFREUNDE FITNESS ihr drittes "Baby" und wir wollen natürlich wissen wie sie Schwangere und Mamas fit hält.

Wie kam es zu Mamafreunde Fitness? Erzähl uns von dir und deiner Idee.

Ich bin Canan, 38 Jahre alt, stolze Mama von zwei kleinen Buben und Gründerin von MAMAFREUDE FITNESS. Ich lebe im idyllischen Ziemetshausen, dem geburtenstärksten Landkreis Bayerns.

Sport hat in meinem Leben schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Jazz Dance, Leistungsturnen, Tischtennis, Tennis, Aerobic - alles war dabei. 2012 habe ich meine Ausbildung zur Sportübungsleiterin (C Lizenz - Erwachsen) gemacht, um als Skigymnastik Trainerin im Verein und in meiner Arbeit als Dienstsportleiterin für Rückenschule tätig zu sein.

Während meiner ersten Schwangerschaft wusste ich nicht wie ich trainieren sollte und habe deshalb eine Nordic Walking Weiterbildung gemacht und mich selbst trainiert. Nach der Geburt meines Sohnes habe ich mir einen Trainingsplan, mit den Übungen aus meiner Ausbildung zusammengestellt und bin täglich 2 Stunden mit dem Kinderwagen spazieren gegangen. So waren die 22 kg die ich in der Schwangerschaft zugenommen habe, nach 5 Monaten ohne Diät wieder verschwunden.

Mama Yoga mara mea

Dann bin ich mit meiner Familien aufs Land gezogen und habe in meiner zweiten Schwangerschaft  keine Möglichkeit gefunden, schwangerschaftsorientiert zu trainieren UND meinen 2-jährigen Sohn mitzunehmen. Also habe ich mir wieder einen eigenen Trainingsplan erstellt.

Nach der Geburt meines zweiten Sohnes, stand ich erneut vor dem Problem, wo trainiere ich mit zwei kleinen Kindern. Also habe mich wieder selbst trainiert und nach 4 Monaten waren die 25 angefutterten Kilos erneut verschwunden.

Meine Freundin Katharina hat zur selben Zeit Baby Nummer 3 bekommen und mich immer wieder nach Übungen gefragt, die helfen den Beckenboden zu stärken und die Pfunde zu verlieren. Beim Spaziergang sagte sie einmal „Du hast so toll abgenommen. Biete doch deinen eigenen Sport für Schwangere und Mamas an.“ Aus Spass hab ich ihr geantwortet: „Ja klar, aber nur wenn du die Kinderbetreuung übernimmst, damit die Mamas auch mal Zeit für sich beim Sport haben.“ Und Katharina sagte einfach „ Okay, abgemacht, das mache ich!“

Und so ist aus einer Schnapsidee "Baby" Nr. 3 geboren. Voller Elan und Vorfreude habe ich mich dann um alles rechtliche und organisatorische gekümmert. Alles natürlich do it yourself und mit Mini Budget. Ich habe ein Gewerbe angemeldet, eine Homepage erstellt, Flyer und Plakate gestaltet, mich um eine Turnhalle für das Training gekümmert und das wichtigste - ein Trainingskonzept speziell für Schwanger und Mamas nach der Geburt erarbeitet. 

Meinen eigener Wunsch, Sport und Kinder familienfreundlich zu verbinden, habe ich mir mit MAMAFREUDE FITNESS erfüllt. Ich bin kein grosses Franchise Unternehmen, sondern möchte mein eigenes Übungskonzept und meine Ideen umsetzten und verwirklichen.

Die Magazine "Shape" und "Fit For Fun" haben schon von dir und deinem Trainingskonzept berichtet. Was ist das Besondere daran?

Das Besondere an meinem Trainingskonzept ist die Kombination aus: Das Training wirkt, es funktioniert im Familenalltag, Mamas können ALLE ihre Kinder in ALLE Kurse mitbringen, ich bin als Anprechpartnerin vor Ort und kann individuell auf meine Teilnehmerinnen eingehen und es macht Spass.

Meine größte Stärke - MAMAFREUDE FITNESS entwickelt sich permanent weiter, weil sich mein und das Leben meiner Mamas ständig im Wandel befinden. Angefangen habe ich mit den Kursen „Fit mit Babybauch“ für Schwangere und „Mamafreude Workout“ mit Kinderbetreuung (Katharina hat tatsächlich ihre eignen 3 Kinder mitgebracht und die Babys der anderen Mamas betreut - ich bewundere sie dafür!). Heute gibt es zusätzlich noch das „Outdoor Training mit Kinderwagen“ „Mama Yoga Workout“ , „Beckenboden Fit“ für Mamas die keine Gelegenheit hatten einen Rückbildungskurs zu besuchen, „Power Workout, für berufstätige Mamas am Abend, Personal Training und das Babyturnen. Demnächst kommt noch das Barre (Ballett) Workout dazu und wir machen im September ein 3 tägiges „Mamas Yoga Retreat“ am Gardasee (ausnahmsweise ohne Kinder).

Yoga für Mamas mit mara mea

Was ist deine Motivation? Was möchtest du werdenden und frisch gebackenen Mamas "schenken"?

Meine größte Motivation - MAMAFREUNDE FITNESS ist ein echtes Herzensprojekt. Ich stehe voll dahinter und sehe darin mehr als einen „Job“. Vor allem weiß ich als zweifache Mama, dass es im Familienalltag  nicht immer leicht ist fit zu bleiben und auf sich selbst zu achten. Meine Workouts sind auch eine kleine Auszeit vom Alltag. Für meine Teilnehmerinnen und für mich.

Was sind die besten Stärkungsübungen für Schwangere Frauen?

Grundsätzlich verläuft jeder Schwangerschaft anderes, und die Übungen müssen auf die Frauen und die jeweilige Schwangerschaftswoche abgestimmt sein. Eine wirklich gute Kräftigungsübung für den Beckenboden ist die „Kuh/Katze“ aus dem Yoga: Vierfüßler Stand - ausatmen durch den Mund - runder Rücken, einatmen durch die Nase - leichtes Hohlkreuz. Die Übung sollte langsam und bewusst im eigenen Tempo durchgeführt werden.

Auf welche Bereiche sollte man sich während und nach der Schwangerschaft am meisten konzentrieren?

Körperlich sollte man seien Fokus auf die Stärkung des Beckenbodens und des Rückens legen, mental sollte der Fokus auf dem „zur Ruhe kommen und mal loslassen“ liegen.

Was sind die am häufigsten gestellten Fragen an dich und was rätst du "deinen Frauen" ?

Meine Top 3:

1. Wie oft trainierst du um abzunehmen bzw. dein Gewicht zu halten?

Ehrliche Anwort: 3 - 4 Stunden pro Woche, damit ich alles essen kann auf was ich Lust habe.

2. Welche Übungen helfen bei Rektusdiastase, das Auseinanderstehen der geraden Bauchmuskeln nach der Geburt ?

Ich zeige den Mamas in all meinen Kursen viele Beckenboden Übungen z.B. Diagonale Kuh/Katze mit getrecktem Bein und langem Arm, um die Bauchmuskel wieder zu schließen. Klassische Crunches bzw. Sit-Ups sind eher kontraproduktiv.

3. Was ist deine Lieblingsübung?  

Für Mamas nach der Rückbildung : Das Brett bzw. "Planking" mit Varianten wie dem Bergsteiger, seitlicher Drehung oder dem Yoga Sonnengruß.

Liebe Canan, vielen lieben Dank für das interessante und motivierende Interview. 

Hier geht´s zum Insta-Account von Canan's Mamafreunde Fitness.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen