Stillen unterwegs – Ein kleiner Ratgeber

Es gibt so viele Gründe, weshalb Stillen das Allerbeste ist. Nicht nur die Körpernähe zwischen Mama und Baby ist super wichtig. Die Nährstoffe, Vitamine und Antikörper in der Muttermilch bieten einfach alles, was euer Säugling für einen guten Start ins Leben benötigt. Und egal, wo ihr gerade seid, die Nahrung ist immer wohltemperiert mit dabei. Da braucht ihr selbst für längere Shoppingtouren oder Restaurantbesuche nicht viel mehr an Gepäck als eine kleine Wickeltasche. Wenn das mal nicht herrlich unkompliziert ist. Wäre da nicht die Sache mit der Scheu vor dem Stillen in der Öffentlichkeit, die leider bei vielen Mamas noch in den Köpfen verharrt. Vollkommen grundlos, wie wir finden, denn Stillen ist das Natürlichste auf der Welt und keine Mama sollte sich dabei unwohl fühlen. Hier kommen ein paar kleine Tipps und Helferlein, wie das Stillen für euch und eure Kleinen auch unterwegs richtig angenehm wird.

Gute Orte zum Stillen

Spezielle Stillräume in Einkaufszentren, Läden oder Cafés bieten den perfekten Rückzugsort für Mama und Baby. Hier werdet ihr weder von Blicken noch von lauten Geräuschen gestört und habt meistens noch eine Wickelmöglichkeit mit dabei. Leider gibt es diese Räumlichkeiten nicht überall und oft muss man doch selbst nach einem guten Plätzchen Ausschau halten. Wenn euer Baby sich leicht von Bewegungen und Geräuschen ablenken lässt, schaut am besten nach einer ruhigen Parkbank oder sucht euch eine gemütliche Ecke im Café.

Auch Stillschals sind eine super Möglichkeit, um eurem Baby selbst im größten Gewimmel einen geschützten Ort zum Trinken zu schaffen. Und er schützt garantiert vor Blicken, wodurch auch ihr euch wohler fühlt. Im Frühling und Sommer ist ein leichtes Jäckchen eine gute Alternative zum Stillschal. Und wenn gerade keines dieser beiden Accessoires zur Hand ist, legt euch einfach eine Mullwindel über Schulter und Brust. Also bloß nicht bei der nächsten Hungerattacke eures Babys auf die Toilette verschwinden oder schnurstracks den Heimweg antreten. Genießt die Flexibilität, die das Stillen mit sich bringt. So einfach wird es nie wieder.

Mit dem Stillschal von mara mea ist Stillen unterwegs kein Problem mehr.

Die perfekte Stillkleidung

Die richtige Kleidung macht das Stillen an jedem Ort zu einer ganz diskreten Sache. Ein Still-BH erleichtert euch das Anlegen enorm, da er einfach heruntergeklappt wird und nur den Teil der Brust freilegt, wo das Baby „andockt“. Darüber sind Blusen mit Druckknöpfen, wie unsere Bluse pacha mama, oder Shirts mit eingenähter Stillöffnung super praktisch. So müsst ihr nicht das komplette Oberteil hochkrempeln oder die Bluse umständlich aufknöpfen, sondern seid mit einem Handgriff bereit zum Stillen. Da „blitzt“ wirklich gar keine Haut durch und an kälteren Tagen holt ihr euch keine Frostbeulen, wenn ihr mal im Freien stillt. Auch auf Kleider müsst ihr während der Stillzeit nicht verzichten. Schaut euch zum Beispiel mal unsere Kleider bananadilla oder summer breeze an. Diese lassen euch nicht nur mit und ohne Babybauch klasse aussehen, sondern erleichtern euch durch ihre extra eingenähten Stillöffnungen - natürlich ganz versteckt - den Alltag als Still-Mama. Jetzt gibt es also keine Ausreden mehr bei der nächsten Einladung ins Restaurant oder zur Sommerparty…

Mit den hübschen Stillkleidern von mara mea ist Stillen in der Öffentlichkeit kein Problem mehr.

Entspannt bleiben

Lasst euch nicht aus der Ruhe bringen, wenn ihr unterwegs dringend stillen müsst und auch mal kein geeigneter Platz in Sicht ist. Die Bedürfnisse eures Babys gehen vor und mit Stillschal und Co. seid ihr sowieso auf der sicheren Seite, dass ihr keinen Blicken ausgesetzt seid. Auch wenn es am Anfang etwas Überwindung kostet, je öfter ihr mit eurem Baby unterwegs seid und es an verschiedenen Orten stillt, umso natürlicher und entspannter wird es für euch. Und je entspannter die Mama, umso entspannter das Baby.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen