Melde dich jetzt bei unserem Newsletter an und erhalte 10% Rabatt auf deine Bestellung

Entspannt und stilvoll durchs Wochenbett

Entspannt durchs Wochenbett: Von bequemer Kleidung bis zum Nein-Sagen

In den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt stehen Ruhe und Wohlfühlen an allererster Stelle. Schließlich sollt Ihr Euch als frischgebackene Mama erholen und das Kennenlernen mit Eurem Baby voll und ganz auskosten. Euer Befinden steht im Fokus und nur darum solltet Ihr Euch in dieser intensiven und einmaligen Zeit kümmern. Dazu gehört die richtige Comfy-Kleidung, leckeres Essen und „nein“ sagen zu allem, was Euch jetzt zu viel wird. Entspannt durchs Wochenbett – wir verraten Euch wie.

Wochenbett Bericht von mara mea

Ein paar Fakten zum Wochenbett und was Ihr jetzt braucht (oder auf keinen Fall braucht)

Als Wochenbett bezeichnet man die Zeit nach der Geburt, in der sich der Körper nach und nach von der Geburt erholt und die durch die Schwangerschaft entstanden Veränderungen zurückbildet. Diese Zeit dauert in der Regel sechs bis acht Wochen, auch wenn noch immer das Gerücht kursiert, das Wochenbett sei nach dem sogenannten „frühen Wochenbett“ nach zwei Wochen beendet.

Die lange Auszeit hat ihre Gründe. Euer Körper leistet in dieser Zeit wahre Wunder, denn neben der Rückbildung der Gebärmutter und anderer Organe, beginnt die Bildung der Muttermilch. Dass all dies viel Kraft kostet und Eure Hormone und Stimmungen durcheinanderbringt – neben all den emotionalen Höhen und Tiefen, die das Kennenlernen Eures Babys und eines komplett neuen Alltags sowieso mit sich bringen – ist vollkommen normal. Daher die wohl wichtigsten Ratschläge für das Wochenbett: Nehmt Euch all die Zeit, die Ihr braucht. Hört auf Euer Bauchgefühl und tut nur das, was Euch und Eurem Baby gut tut. Dazu gehört auch, Besucher erst einmal abzusagen, wenn es Euch zu viel wird. Das Baby läuft (noch) nicht davon und das erste Treffen mit Familie und Freunden macht umso mehr Spaß, wenn Ihr Euch körperlich und seelisch wohl fühlt. Hinzu kommt, dass die ersten Tage und Wochen mit Eurem Baby eine ganz magische Zeit ist, die Ihr – trotz aller Anstrengungen – voll und ganz genießen sollt. Diese ersten Momente kommen so nie wieder zurück!

Vorbereitungen erleichtern Euch das Wochenbett

Damit das mit dem Entspannen und Abschalten auch klappt, helfen Euch ein paar kleine Vorbereitungen auf das Wochenbett. Schaut zum Beispiel, welche Anträge und sonstigen Papierkram Ihr schon vor der Geburt erledigen könnt. So könnt Ihr solche Dinge komplett ausblenden und Euch auf Euch und Euer Baby konzentrieren. Zur Vorbereitung kann auch gehören, dass Ihr Euch schon vorher überlegt, wie Ihr Euch während den ersten Tagen und Wochen mit Baby zuhause ausgewogen ernähren könnt, auch ohne viel Kraft und Zeit für aufwendiges Kochen. Denn ruck-zuck vergeht während des Wochenbetts auch mal ein ganzer Tag, an dem Ihr kaum gegessen habt oder nur zu Snacks greift. Dabei braucht Ihr gerade in der Stillzeit viele wichtige Nährstoffe. Eine gute Möglichkeit ist hier zum Beispiel Meal-Prep. Entweder Ihr bereitet Euch selbst im Voraus einige Gerichte zu, die Ihr einfriert und die Ihr nach Bedarf essen könnt. Oder Ihr lasst Euch von Freunden und Verwandten mit vorgekochten Gerichten versorgen. Eine abwechslungsreiche Variante für ausgewogene Ernährung während des Wochenbetts bieten auch gesunde Lieferdienste, wie zum Beispiel das Start-Up Smart Meals, das Euch schon fertig zubereitete Gerichte direkt an die Haustür bringt.

Bequeme und stilvolle Kleidung für die Zeit nach der Geburt

Klar, während des Wochenbetts sollte es, was Kleidung betrifft, auf jeden Fall gemütlich zugehen. Weder Bauch noch Brust sollten eingeengt sein, auch werdet Ihr mit Eurem Baby viel Zeit im Bett oder auf dem Sofa verbringen, sodass unbequeme Alltagskleidung nicht passend ist. Und dennoch: Wohlfühlen heißt auch, sich schön zu fühlen. Daher muss gemütliche Kleidung im Wochenbett auf keinen Fall nur Schlabber-Jogginghose und langweiliges T-Shirt bedeuten.

Wochenbett Kimono für Mamas von mara mea

Der richtige Still-BH fürs Wochenbett

Mindestens einen bis zwei gute Still-BHs sollten zu Eurer Unterwäsche fürs Wochenbett gehören. Schließlich dreht sich nun alles um dieses Thema und Ihr sollt es dabei so einfach und angenehm wie  möglich haben. Vor allem, da Ihr den Still-BH Tag und Nacht und auch in Liegepositionen tragen werdet. Bügellose BHs, die sich beim Stillen einfach zur Seite schieben lassen, sind besonders gut geeignet. Diese könnt Ihr auch perfekt beim Rückbildungssport tragen, wie unseren Sport- und Still-BH floral vacation, der auch noch nach der Stillzeit ein farbenfroher Begleiter bei Yoga und Co. ist Achtet beim Kauf der Unterwäsche fürs Wochenbett auch darauf, sich Eure Brust durch den Milcheinschuss um ein bis zwei Größen verändern kann. Der Still-BH sollte auf keinen Fall zu eng sitzen, da es sonst zu Milchstau oder Entzündungen kommen kann.

Umstandshosen bleiben Euer Begleiter – auch im Wochenbett

Auch wenn das Baby nun auf der Welt ist, bildet sich der Bauch während des Wochenbetts erst nach und nach zurück. Hosen mit bequemem Bund sind daher auch ein Muss für Eure Auswahl der Kleidung nach der Geburt. Praktisch ist, dass Ihr Eure Hosen für die Schwangerschaft, wie Schwangerschaftsleggings auch prima im Wochenbett tragen könnt. Wenn die Zeit Eures Wochenbetts im Sommer liegt oder Ihr durch die Hormonumstellung besonders stark schwitzt, fühlen sich weitere Hosen aus leichten Stoffen, wie Viskose oder Baumwolle, am angenehmsten an. Sommerliche Hosen mit Prints, wie unsere Umstandshose Wild Journey, sind zudem immer eine schicke Alternative zur Jogginghose, die dabei genauso gemütlich und perfekt fürs Wochenbett ist.

Strickjacken und Co. als stilvolle Allrounder nach der Geburt

Cardigans oder ein leichter Kimono machen Euer Wochenbett-Outfit perfekt. Diese halten Euch und Euer Baby beim Stillen und Kuscheln warm und lassen sich beliebig mit einfachen Still-Shirts oder Still-Tops kombinieren. Auch könnt Ihr eine Strickjacke jederzeit überwerfen, selbst über die Unterwäsche, wenn es einmal schnell gehen muss oder Ihr mit schlafendem Baby auf dem Arm in der Wohnung unterwegs seid. 

Tipps für das Wochenbett von anderen Mamas

Ihr seid neugierig, wie andere Mamas das Wochenbett und die erste Zeit mit Baby erlebt haben? In  unserem Blog haben uns schon mit einige tolle Mamas über ihre erste Zeit mit Baby erzählt, wie in dem kleinen Erfahrungsbericht von Laura (Unser erstes Jahr! Was sonst noch auf euch zukommt - Tipps & Tricks fü – mara mea) oder in dem Interview mit Luise zum Thema Rückbildung und Yoga nach der Schwangerschaft (Schauspielerin und Yogalehrerin Luise übers Mamsein und Yoga während d – mara mea) In diesem kleinen Guide (Checkliste für's Wochenbett – mara mea) bekommt Ihr außerdem noch weitere Tipps für die Grundausstattung fürs Wochenbett.

mara mea Wochenbett Checkliste für Mamas und Papas

Wir wünschen Euch eine zauberhafte Kennenlernzeit mit Eurem Baby.

P.S. Und wenn du deiner besten Freundin ein schönes Wochenbett-Geschenk machen willst, dann freut sie sich sicher sehr über eine unserer U-Heft-Hüllen für den Neuankömmling. 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen